Technik

Home  >>  Technik

Die eingesetzte Technik

Die Feuerwehr der Kupferstadt Stolberg benötigt zur Erfüllung ihres gesetzlichen Auftrags und somit zur Abarbeitung von über 6000 Einsätzen pro Jahr eine umfangreiche Ausstattung zur Menschenrettung, Brandbekämpfung und technischen Hilfeleistung.

Hierzu gehören neben mehreren hydraulischen Rettungssätzen, Schiebleitern, Sprungrettern, Hochleistungslüftern, Chemikalien- und Hitzeschutzanzügen, diversen Messgeräten, Wärmebildkameras, Türöffnungssets, Gerätschaften für Gefahrguteinsätze auch rund 130 Atemschutzgeräte.

Aktueller Fuhrpark der Feuerwehr Stolberg:

• Über 40 feuerwehrtechnische Fahrzeuge
• 3 Rettungswagen
• 6 Abrollbehälter für den Wechsellader

Einsatzuniform-Feuerwehr-StolbergDie Persönliche Schutzausrüstung der rund 350 Kräfte der Einsatzabteilung wird aktuell auf eine hochwertige Schutzkleidung nach EN 469 aus dem Material „PBO“ umgestellt. Diese Einsatzkleidung kann sowohl im Brandeinsatz sowie zur technischen Hilfeleistung verwendet werden. Zurzeit wird auf die einheitliche Dienstkleidung der Feuerwehren in NRW und auf eine neue sogenannte „persönliche Schutzausrüstung“ (PSA) umgestellt. Die Einsatzkräfte der Hauptwache, der Rathausgruppe und des 4. Löschzuges wurden bereits mit den neuen Überhosen und Überjacken Isotemp Fire-Wolf © Millenia Pro, der Kopfhaube PBI, dem Helm Dräger HPS 7000 pro und den Schutzhandschuhen für Brandschutz und technischer Hilfeleistung ausgestattet.

Die Alarmierung der Feuerwehr Stolberg erfolgt durch die eigene Einsatzzentrale der Feuer- und Rettungswache mittels digitaler Meldeempfänger (DME) und einer SMS-Alarmierung.

Um die passive Sicherheit der Einsatzkräfte der Feuerwehr Stolberg zu erhöhen und dem Fuhrpark ein einheitliches Erscheinungsbild zu geben, wurde vor kurzem ein neues Sicherheitsdesign für die Fahrzeuge der Feuerwehr und des Rettungsdienstes eingeführt.

Für die 14 Löschgruppen unterhält die Feuerwehr der Kupferstadt insgesamt 13 Gerätehäuser in den einzelnen Ortsteilen. Somit ist ein zügiges Ausrücken und Eintreffen an den Einsatzstellen im gesamten Stadtgebiet gesichert.
Weitere Informationen und aktuelle Themen finden Sie auf unserer Facebook-Seite „Feuerwehr Stolberg“.